Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13.00-17.00 Uhr


Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Anfänge des internationalen Rechts

Der Prozess Talaat Pascha Juni 1921
VA-Nr. 5101008011

9. September 2021, 19:30 Uhr

Vor genau 100 Jahren wurde der armenische Attentäter des ehemaligen Großwesirs des Osmanischen Reichs und Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armenieren, Talaat Pascha, von einem Berliner Gericht überraschend freigesprochen. Der Prozess geriet unter der Hand zu einem Tribunal über die Menschheitsverbrechen des Opfers, und er schrieb Rechtsgeschichte. Noch Raphael Lemkin, der "Vater" der UN-Völkermordkonvention, berief sich - auch nach der Shoah - auf diesen Berliner Prozess vom 2./3. Juni 1921 als seinem initialen Erlebnis, Hannah Arendt zitierte die Prozessstrategie in ihrem Buch "Eichmann in Jerusalem" als Referenz.

 

Dr. Rolf Hosfeld, Lepsiushaus, Potsdam

DOMFORUM, Domkoster 3, 50667 Köln

Gebühr: kostenfrei

Auskunft: Rainer Will | 0221 925847-58

Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Köln

 

Veranstalter:

Friedensbildungswerk Köln

Melanchthon Akademie Köln

Katholisches Bildungswerk Köln


Zurück