Sonderöffnungszeiten

An folgenden Tagen bleibt das Domforum geschlossen:

- Sa, 24.12. (Heiligabend)

- So, 25.12. (1. Weihnachtstag)

- Mo, 26.12. (2. Weihnachtstag)

- Sa, 31.12. (Silvester)

- So, 1.1. (Neujahr)

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13.00-17.00 Uhr


Kontakt

Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Anschrift:
Domkloster 3, 50667 Köln

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Das Sgraffitoprojekt des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz / 19.30 Uhr

Ein Zwischenbericht 
Verputzt und aufgekratzt

19. Dezember 2022, 19:30 Uhr

Oft werden sie verwechselt – doch „Sgraffiti“ sind keine „Graffiti“. Während Werke aus der Spraydose ein Phänomen des 20. Jahrhunderts sind (und oft wenig Gegenliebe erfahren), waren Sgraffiti schon in der Renaissance bekannt und beliebt. Vom Italienischen „sgraffitare“ für „ kratzen“ leitet sich die Bezeichnung ab, denn Sgraffiti sind in den Putz gekratzte Fassadenbilder. Durch verschiedenfarbige Putzschichten und durch unterschiedlich tiefes Herauskratzen ergibt sich ein leicht plastisches Relief. 

Die alte Technik erlebte in den 1950er bis 1970er Jahren in Deutschland eine neue Blüte. An zahlreichen öffentlichen und privaten Gebäuden entstanden Sgraffiti, die als Bauschmuck auch den Vorteil hatten, relativ preiswert zu sein. Bis heute hat sich eine Fülle dieser teils dekorativen, teils erzählerischen und manchmal kuriosen Bilder erhalten.
Bildervortrag von Dipl.-Geograf Alexander Hess, der seit 2018 das Sgraffitoprojekt des Rheinischen Vereins betreut

Veranstalter: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz/Regionalverband  Köln

 

Anmeldung und ausführliche Informationen unter: https://denkmaldienste.de/rvdlkoeln/

   

Zurück