Sonderöffnungszeiten

Do, 24.2. (Weiberfastnacht)
So, 27.2.. (Karnevalssonntag)

Mo, 28.2. (Rosenmontag) geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13.00-17.00 Uhr


Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Friedliches Mit- oder Gegeneinander? Ein geschichtlicher Rückblick auf die Koexistenz von Päpsten

DOMFORUM - das thema
VA-Nr. 7302013001

15. Februar 2022, 19:30 Uhr

Bis zum Rücktritt Benedikts und der Wahl von Franziskus galt: Es kann nur einen Papst geben. Gab es mehr als einen, dann war etwas grundlegend nicht in Ordnung. Zwei Päpste, das stand in der Geschichte der katholischen Kirche für Unfrieden, Konkurrenz und Kirchenspaltung. Das Nebeneinander eines emeritierten und eines amtierenden Papstes stellt dagegen eine völlig neue Situation dar, für die es keine Regeln gab und bislang auch nicht gibt. Dass die Gefahr groß sein könnte, als Gegenspieler seines Nachfolgers instrumentalisiert zu werden, hatte Papst Benedikt XVI. schon vor seinem Amtsverzicht begriffen - und sich daher für ein zurückgezogenes Leben im Vatikan entschieden. Gleichwohl nimmt Benedikt in gewissen Abständen Stellung zu aktuellen kirchlichen Themen.

 

Dr. Christiane Laudage, Historikerin und Redakteurin bei der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA)

DOMFORUM | Domkloster 3 | 50667 Köln

Gebühr: gebührenfrei 

Auskunft: Dr. Clemens Breuer | 0221 925847-56

Anmeldung: Einlass-Ticket buchen

 

Veranstalter:

Katholisches Bildungswerk Köln 

 

Zurück