Sonderöffnungszeiten

Fr, 24.12. (Heiligabend)
Sa, 25.12. (1. Weihnachtstag )
So, 26.12. (2. Weihnachtstag)
Fr, 31.12. (Silvester)
Sa, 1.1. (Neujahr) geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13.00-17.00 Uhr


Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Patriotismus und Antisemitismus im Kaiserreich - Online

Feldpostbriefe jüdischer Frontsoldaten
Jüdisches Leben in Deutschland: Epochenbilder von der Antike bis zum Ersten Weltkrieg
VA-Nr. 5101008010

9. Dezember 2021, 19:30 Uhr

2018 gedachte man in Europa des Endes des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren, dem etwa 17 Millionen Menschen zum Opfer fielen und der Europa nachhaltig veränderte.Vor allem in Deutschland wurde dieser Krieg historisch neu aufgearbeitet, vor allem mit Blick auf das 3. Reich. Nicht wenige Historiker sahen - und sehen bis heute - im grassierenden Antisemitismus jener Zeit, der in der berühmt-berüchtigten »Judenzählung« des obersten deutschen Heereskommandos von 1916 gipfelte, die Grundlage für die Shoah.

Doch neuere Forschungen, gestützt auf Feldpostbriefe, Tagebucheinträge, Rapporte und Akten jüdischer und nichtjüdischer Akteure jener Zeit, zeichnen ein anderes, weitaus differenzierteres Bild. Wie erlebten Deutsche jüdischen Glaubens den Krieg an beiden Fronten, wie verlief ihr Weg von der verachteten Minderheit in die Mitte der Gesellschaft und von dort in die Gräben Flanderns und die Schlachten an der Ostfront? Und wie stand es dort tatsächlich um den allgemeinen Antisemitismus?

 

Dr. Cora Hermann, Köln

Gebühr: gebührenfrei

Auskunft: Dr. Rainer Will | 0221 925847-58

Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Köln

 

Veranstalter:

Katholisches Bildungswerk Köln

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e. V. 

Synagogengemeinde Köln


Zurück