Sonderöffnungszeiten

Mittwoch, 11.11. geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13-17.00 Uhr

Kontakt

Besucheradresse: Roncalliplatz 2

Postanschrift:
Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Nationalhelden – Mythos und Missbrauch / 19.30: DOMFORUM

DOMFORUM - das thema

19. November 2020, 19:30 Uhr

Einführung: Prof. Dr. Susanne Schattenberg , im Anschluss Podiumsdiskussion

Referenten:

Prof. Dr. Susanne Schattenberg , Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

Dr. Grzegorz Rossolinski-Liebe , Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Friedrich-Meinecke Institut an der Freien Universität Berlin

Dr. Klaudija Sabo , Institut für Kulturanalyse an der Universität Klagenfurt

Moderation: Gemma Pörzgen , Journalistin und Chefredakteurin der Zeitschrift »OST-WEST. Europäische Perspektiven«

 

Menschen brauchen Vorbilder zur Orientierung, Nationen ebenso. Es kann sich dabei um Personen handeln, die auf ganz unterschiedliche Weise in der Geschichte und Entwicklung des jeweiligen Volkes eine große, vielleicht sogar entscheidende Rolle gespielt haben. Häufig handelt es sich um Sieger im Kampf gegen Feinde, aber auch Religionsstifter können zu Identifikationsfiguren werden. Dabei vermischen sich Tatsachen und Legenden, es können sich Mythen bilden – man denke nur an Hermann den Cherusker, Robin Hood oder Jeanne d’Arc. Auch im 20. und 21. Jahrhundert haben Heldenfiguren »Konjunktur«, es sind sogar ganz neue Typen entstanden wie etwa die Superhelden auf der Kinoleinwand oder aber die Klimaaktivistin Greta Thunberg. In der Diskussionsrunde wird es zunächst darum gehen, das schillernde Phänomen »Nationalheld« genauer zu umreißen. Im Anschluss daran sollen Beispiele aus dem Osten und Südosten Europas wie z. B. Stepan Bandera (Ukraine) vorgestellt und ihre Rolle in Politik und Gesellschaft vorgestellt werden.


Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Köln, Redaktion der Zeitschrift „Ost-West“. Europäische Perspektiven“ und Renovabis – Das Ost-Europa Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland

 

Ort: DOMFORUM, Domkloster 3, 50667 Köln

Eintritt frei

 

Die Veranstaltung findet unter den aktuell geltenden Corona-Schutzbedingungen statt. Einlass nur mit Zugangsticket!

 

Hier finden Sie in Kürze die Zugangsdaten zur Ticketbestellung.

 

Eine Veranstaltung der Reihe DOMFORUM - das thema

 

DOMFORUM – das thema ist die Veranstaltungsreihe, in der wir uns mit hochkarätigen Referenten und Gesprächspartnern über aktuelle gesellschaftspolitische und theologische Fragestellungen auseinandersetzen.

 

Zurück