Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr
So 13.00-17.00 Uhr


Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten:
Mo-Do 10-12 Uhr / 13-15 Uhr
Fr 10-12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Ssukkot – Erntedank- oder Hochzeitsfest? Zum Laubhüttenfest

Jüdisch-Christliche Begegnungen
VA-Nr. 7201008009

23. September 2021, 19:30 Uhr

Feste finden zu bestimmten Zeitpunkten im Jahreszyklus statt. Aus dem besonderen Zeitpunkt im Jahr ergibt sich der Hintergrund für das Ritual und für die Bedeutung eines Festes. Sie schaffen Gemeinschaft und repräsentieren die religiöse Selbstkonzeption. Was symbolisiert das Laubhüttenfest?

Der Ursprung des farbigsten unter den jüdischen Festen liegt im Dunkeln. Seine Anfänge sollen auf die Zeit zurückgehen, da die Hebräer nach dem Auszug aus Ägypten durch die Wüste wanderten. Das Laubhüttenfest wurde in der Torah vorgeschrieben, von den Gelehrten späterer Generationen erläutert und von folkloristischen Traditionen ergänzt. Die uns heute bekannte Festgestalt entwickelte sich im Lauf von Jahrhunderten, sie wurde geprägt von Kontakten mit den umgebenden Kulturen und Religionen. 

 

Prof. Dr. Efrat Gal-Ed, Autorin und Dozentin, Universität Düsseldorf

FORUM Tunisstraße | Tunisstraße 4, 50667 Köln

Gebühr: 

Auskunft: Rainer Will | 0221 925847-58

Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Köln

 

Veranstalter:

Katholisches Bildungswerk Köln

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e. V. 


Zurück