Sonderöffnungszeiten

Karfreitag, 19.04. /
Ostersonntag, 21.04. geschlossen

Öffnungszeiten

Mo-Fr  
Sa
So  
09.30-18.00
09.30-17.00
13.00-17.00

Kontakt

Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten
Mo-Do 10 - 12 Uhr + 13-15 Uhr
Fr 10 - 12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Die Geschichte eines Suizids

Über Depressionen, Ängste und wie es mir jetzt besser geht
DOMFORUM - das thema

9. Mai 2019 19:30 Uhr

Aus Anlass der ökumenischen Woche für das Leben 2019 (04. – 11.05.2019): 'Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern'
Im Alter von 30 Jahren wollte Viktor Staudt seinem Leben ein Ende setzen indem er sich vor einen Zug warf. Er litt an schweren Depressionen. Er verlor beide Beine und ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen. Erst viele Jahre später wurde die richtige Diagnose gestellt: Borderline-Persönlichkeitsstörung. Danach erhielt er die geeigneten Medikamente und eine Therapie gegen Depressionen und Angstzustände.


Vortrag von Viktor Staudt, Schriftsteller, Referent und Überlebender eines Suizidversuchs


Veranstalter: Kath. Telefonseelsorge Köln, Ev. Telefonseelsorge Köln, Kath. Bildungswerk Köln, Abt. Erwachsenenseelsorge im Erzbistum Köln

 

Eine Veranstaltung der Reihe DOMFORUM - das thema

 

DOMFORUM – das thema ist die Veranstaltungsreihe, in der wir uns mit hochkarätigen Referenten und Gesprächspartnern über aktuelle gesellschaftspolitische und theologische Fragestellungen auseinandersetzen.

 

Zurück