Öffnungszeiten

Mo-Fr  
Sa
So  
09.30-18.00
09.30-17.00
13.00-17.00

Kontakt

Besucheradresse: Roncalliplatz 2

Postanschrift:
Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720
 
Dom- und Kirchenführungen
Tel.: 0221 92584730
Fax: 0221 92584731
 
Telefonzeiten
Mo-Do 10 - 12 Uhr + 13-15 Uhr
Fr 10 - 12 Uhr

Spendenkonto

IBAN: DE29370601930010253179
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Domforum

Kontoinhaber: Gesamtverband
d. kath. Kirchengemeinden Köln

Sorgende Gemeinschaften und das Sterben / 12.00: Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 8

Soziale Ungleichheit als Herausforderung auch am Lebensende
Hospiz- und Palliativtag

12. Oktober 2019 12:00 Uhr

12.00 Uhr: Eröffnung und Grußworte:

Stadtdechant Msgr. Robert Kleine; Stadtsuperintendent Dr. Bernhard Seiger; Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes

12.30 Uhr: Vortrag

Prof. Dr. Werner Schneider , Universität Augsburg, Lehr- und Forschungsgebiete sind u.a. Wissens- und Kultursoziologie, Soziologie der Lebensalter, Lebensphasen und privaten Lebensformen, Medizin-/Gesundheitssoziologie sowie insbesondere Thanatosoziologie.
'Sorgende Gemeinschaften und das Sterben – Soziale Ungleichheit als Herausforderung auch am Lebensende' Die Rede von einer Sorge-Kultur und sorgenden Gemeinschaften versucht eine Antwort zu geben auf die grundlegende Frage, wie gemeinschaftliches Zusammenleben in der zukünftigen Gesellschaft organisiert und gestaltet werden kann, wenn deren bisherige Fundamente und Eckpfeiler weitgehend im Verschwinden begriffen
sind. – Wie ist Hospizkultur zwischen radikalisierter Individualität, neuer Privatheit und posttraditionaler Vergemeinschaftung zu denken?
14.15 Uhr: Ausklang

Musik von Clara Schumann und Zeitgenossen:
Ulrich Deppe, Klavier; Anna Herbst, Sopran


Veranstalter: Hospiz + Palliativ Arbeitsgemeinschaft Köln, Palliativ- und Hospiznetzwerk Köln e.V. und Kath. Bildungswerk Köln
Ort: Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 8

Eintritt frei

 

Zurück